Details zur Schrift

Titel Haldenaufsammlungen im Hunsrückschiefer (6): Die Grube Herrenberg [Haldenaufsammlungen im Hunsrückschiefer (6): Die Grube Herrenberg]
Jahr: 2007
Sprache: Deutsch
Quelle: Fossilien, 24/1: 25-31, 24/2: 85-92
Stichwörter: Schiefergrube Herrenberg, Besucherbergwerk, die Bundenbacher Sehenswürdigkeiten, Hans-Plattenstein, Fossilien
Inhalt: Der sechste Teil der Haldenaufsammlungen im Hunsrückschiefer befasst sich mit einer der bekanntesten Schiefergruben in Bundenbach: die Grube Herrenberg. Das Bergwerk ist für Besucher zugänglich und liegt im "Tal der Jahrtausende". Im unteren Haldenbereich fand der Autor einige Fossilien, die wahrscheinlich aus dem Hans-Plattenstein (Herrenberg Unterformation) stammen. Es betrifft zwei assoziierte Stachelpaare eines Acanthodiers, die breitrippige Muschel Praecardium sp. und verschiedene Schlangensterne, Seelilien und Lebensspuren. Außerdem konnten in alten Privatsammlungen der Seestern Palasteriscus devonicus und der Ammonit Anetoceras (Anetoceras) hunsrueckianum aufgefunden werden.
Kommentar 1: De Baets et al. (2013): "Emsian Ammonoidea and the age of the Hunsrück Slate (Rhenish Mountains, Western Germany)" in Palaeontographica, Abt. A, Volume 299, Issues 1-6: 1-113, beziehen in ihren Untersuchungen die veröffentlichten Anetoceras hunsrueckianum und Anetoceras aff. hunsrueckianum aus der Sammlung Beicht, Bundenbach (Südkamp 2007: 91) ein. Ersteres Exemplar wird als Ivoites hunsrueckianus, letzteres als Ivoites opitzi n.sp. neu determiniert.

Bild

[Home]  [Termine]  [Steinerne Schätze]  [Bester Fund]
[Buch - Leben im Devon]  [Genealogie]  [Der Kunstmaler]  [Kontakt]  


Homepage
last update: 30.05.2020
© ´2020 Südkamp - Exkursionen
wouter(x)suedkamp-exkursionen.de
Impressum   Datenschutz
Webmaster:
peter.holze(x)hunsnet.de