Der beste Fund 2001

Um künftigen, aber auch bekannten Exkursionsteilnehmern zu vermitteln, was so auf den geologischen Exkursionen in Rheinland-Pfalz gefunden wird, bietet "Südkamp-Exkursionen" ab jetzt jedes Jahr eine Übersicht der schönsten und/oder seltensten Funde (Fossilien ùnd Mineralien) des vorherigen Jahres an.

Die Eigenfunde wurden von den Exkursionsteilnehmern selbst fotografiert und freundlicherweise für diese Veröffentlichung im Internet zur Verfügung gestellt.

Im Jahr 2001 entdeckte Frau Bolik-Rüppel (aus Eddersheim am Main) am 21. April, es war noch ziemlich kalt, im Mayener Hunsrückschiefer ein Exemplar des Trilobiten Parahomanolotus planus. Dieser in der Eifel häufig vorkommende Gräber unter den Dreilappern ist vollständig erhalten und im Bundenbacher Raum äußerst selten.

An diesem Tag war ich mit der Gruppe Paläontologie der VHS-Frankfurt/Höchst unterwegs. Wir besuchten einige Fundstellen im Moselschiefer aus dem Unterdevon (Siegen-Unterstufe), eine Privatsammlung und den unterirdisch im Basaltgestein ausgehöhlten Keller einer Brauerei. 

Auch Sie können sich 2002 an einer derartigen Exkursion beteiligen, da diese neu in mein Programm aufgenommen wird.

Ein weiterer erwähnenswerter Fossilienfund machte Frau Felder (aus Großkrotzenburg) am 1. Mai während einer Exkursion der Kreisvolkshochschule Main-Kinzig. 

Im nordpfälzischen Rotliegenden war Sie nach Abschluss der Exkursion noch weiter tätig und grub eine Riesenplatte mit zwei vollständigen Farnwedeln von Pecopteris aus. 

Dieser Farn ist Leitfossil für das Ober-Rotliegende, also oft zu finden, jedoch in dieser vollständigen Erhaltung die Ausnahme und optisch eine sehr schöne Erinnerung an diese gelungene Fossilienexkursion.

  
Einen der schönsten Mineralienfunde 2001 machte Frau Schlusche (aus Frankfurt am Main) am 28. Juli in einem riesigen Steinbruch, wo das Hartgestein "Kuselit" abgebaut wird. Frau Schlusche ist trotz ihres Alters eine der Stammkunden meiner Exkursionen und bei mehreren Exkursionsteilnehmern bekannt. 

In einer der Klüfte, die reich mit vielerlei geformten Calcitkristallen gefüllt sind, fand sie ein schönes Stück, das durch seine grünen Farben auf sich aufmerksam machte. 

Es handelt sich hier um das Kupfermineral Malachit. Auf weiteren Exkursionen wurden dann ähnliche Stücke gefunden die, so stellte sich später heraus, außerdem Kupferkies und Covellin aufwiesen.

Wouter Südkamp-Exkursionen freut sich mit den Exkursionsteilnehmern über diese außergewöhnlichen Funde und dankt den genannten Personen für ihre Bereitschaft, diese hier bekannt zu machen.

Hier geht's zum "Besten Fund 2001" Hier geht's zum "Besten Fund 2002"
  
Hier geht's zum "Besten Fund 2003" Hier geht's zum "Besten Fund 2004"
  
Hier geht's zum "Besten Fund 2005"   Hier geht's zum "Besten Fund 2006"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2007" Hier geht's zum "Besten Fund 2008"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2009" Hier geht's zum "Besten Fund 2010"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2011" Hier geht's zum "Besten Fund 2012"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2013" Hier geht's zum "Besten Fund 2014"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2015" Hier geht's zum "Besten Fund 2016"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2017" Hier geht's zum "Besten Fund 2018"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2019"    

[Home]  [Termine]  [Steinerne Schätze]  [Bester Fund]
[Buch - Leben im Devon]  [Genealogie]  [Der Kunstmaler]  [Kontakt]  


Homepage
last update: 30.03.2020
© ´2020 Südkamp - Exkursionen
wouter(x)suedkamp-exkursionen.de
Impressum   Datenschutz
Webmaster:
peter.holze(x)hunsnet.de