Der beste Fund 2012

2012 hatten mehrere geologische Vereine den Hunsrück als Exkursionsgebiet ausgesucht und Südkamp – Exkursionen um die Organisation und Durchführung einer betreuten mehrtägigen geologischen Exkursion gebeten.

   
Am 18. Mai besuchte eine Gruppe aus dem Weserbergland die Fundstelle der Amethyst-Zepter-Kristalle im Nordpfälzer Bergland (Programmnummer 4).

Unter ihnen war der bekannte Buchautor und Fotograf Herr Hajek aus Braunschweig. Er fand dort sogar etwas Neues, nämlich Perowskit (Bildbreite 3,5 mm); ein Calcium -Titan-Oxid.

Perowskit - ein Calcium-Titan-Oxid
   
Zepter-Amethyst-Kristalle  Weiterhin kann ich hier eines seiner schönen Bilder einer Gruppe Zepter-Amethyst-Kristalle (Bildbreite 8 mm) nicht vorenthalten. Dabei handelt es sich um einen relativ schlanken, langprismatischen Kristall, auf dem ein zweiter Kristall mit paralleler c-Achse aufsitzt, der aber kürzer und dicker ist.

Laut Herrn Hajek „war es eine sehr gut vorbereitete Führung, die die geologische und mineralogische Seite berücksichtigte und auch sehr gut weiter empfohlen werden kann“.

  
Im aktiven vulkanischen Steinbruch aus den Programmnummern 1 und 13 war, wie gewohnt, eine Vielfalt an Mineralien, meist Quarze, zu finden. Ein optisch reizendes Stück, es sieht wie eine Küste mit der Brandung aus, war der Fund von Herrn Hoffmann aus Elsterwerda am 1. Juli.

Es gibt in diesem Gesteinsbrocken drei Drusen; zwei davon sind mit Calcit und eine ist mit pechschwarzem Rauchquarz gefüllt. Sie stammen aus einem Kubikmeter Gestein, wovon Herr Hoffmann sagte: „Den nehme ich mit“, worauf ich als Exkursionsführer fragte: „Wie denn?“ „Kein Problem“ war die Antwort und tatsächlich, nach einer halben Stunde Arbeit mit dem 5 kg-Hammer, zerlegte sich der große Stein an den oberen Gängen/Schwachstellen.

  
Trilobit Ein anderer geologischer Verein aus der Pfalz war um Fronleichnam mit Südkamp – Exkursionen auf Fossiliensuche unterwegs. Wir besuchten in vier Tagen die Unter- und Mittelmosel, den Hunsrück und das Nordpfälzer Bergland.

Herr Hellmann aus Weinheim fand auf einer der beiden Abraumhalden im Moselschiefer in der Nähe von Mayen (Programmnummer 14) einen kompletten Trilobiten Wenndorffia (früher Parahomalonotus) planus planus.

Das Bild wurde vom Gruppenleiter im Gelände fotografiert. Die Präparation steht noch aus.

  
Hier geht's zum "Besten Fund 2001" Hier geht's zum "Besten Fund 2002"
  
Hier geht's zum "Besten Fund 2003" Hier geht's zum "Besten Fund 2004"
  
Hier geht's zum "Besten Fund 2005"   Hier geht's zum "Besten Fund 2006"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2007" Hier geht's zum "Besten Fund 2008"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2009" Hier geht's zum "Besten Fund 2010"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2011" Hier geht's zum "Besten Fund 2012"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2013" Hier geht's zum "Besten Fund 2014"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2015" Hier geht's zum "Besten Fund 2016"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2017" Hier geht's zum "Besten Fund 2018"
   
Hier geht's zum "Besten Fund 2019"    

[Home]  [Termine]  [Steinerne Schätze]  [Bester Fund]
[Buch - Leben im Devon]  [Genealogie]  [Der Kunstmaler]  [Kontakt]  


Homepage
last update: 12.07.2020
© ´2020 Südkamp - Exkursionen
wouter(x)suedkamp-exkursionen.de
Impressum   Datenschutz
Webmaster:
peter.holze(x)hunsnet.de